Numberland - New Processes, New Materials

GermanAfrikaansArabicBelarusianBulgarianChinese (Simplified)CzechDanishDutchEnglishEstonianFilipinoFinnishFrenchGreekHebrewHindiHungarianIndonesianItalianJapaneseKoreanLatvianLithuanianMalayNorwegianPersianPolishPortugueseRussianSlovakSpanishSwedishThaiTurkishVietnamese
  • Wer wir sind

    Wir sind - seit 1996 - als Ingenieurbüro auf dem Werkstoffsektor aktiv. Dabei verbinden wir Themen wie Innovations- Wissens- und Technologiemanagement mit sehr guten Kontakten zu Wissenschaft und Wirtschaft ...
    +Read More
  • Your man in Germany

                Your man in Germany Need a partner in Germany to get in contact with German institutions or companies? Are you tired of long distance phone calls or expensive trips from abroad with no or little results? Read more ...
    +Read More
  • Neue Werkstoffe

    Wir übersetzen technische Anforderungen in physikalische Effekte oder Eigenschaften, und finden dann den dazu passenden Werkstoff ... We translate technical demands intophysical effects or properties, andthen find the suitable material ...    
    +Read More
  • Neue Prozesse

    Wir analysieren, optimieren und dokumentieren Prozesse, die oft nicht im QM-Handbuch stehen,und bringen ihnen das Laufen bei ... We analyse, optimize and document processesoften not covered by quality management handbooks, and teach them to run ...
    +Read More
  • Leistungen

    Wir finden neue Werkstoffe, Bauteile, Herstellungs- und Analytikverfahren, Projektpartner, Entwickler oder Forschungseinrichtungen, Know-how oder Geräte, etc. Damit all diese neuen Erkenntnisse dann bei Ihnen auch effektiv eingesetzt werden können, helfen wir Ihnen, Ihr Wissen besser zu erfassen, Prozesse zu optimieren, F&E-Projekte durchzuführen, technische Angebote zu beurteilen oder Lastenhefte zu erstellen.  
    +Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

NumberlandTechnologyNews available in English und auf Deutsch

Publish Offers and Requests for free

This month offers and requests from the materials sector

We publish your materials conference

Nanotechnologie in Franken

 Nanotechnologie in Franken, 18.09.2012, Ohm-Hochschule, Nürnberg

 

Nanotechnologie in Franken, 18.09.2012, Ohm-Hochschule, Nürnberg

Sehr geehrte Damen und Herrn,

liebe Freunde der Nürnberger Interessengruppe Lack,

Nanostrukturen und Nanopartikel gibt es in vielfältiger Form und großer Zahl in der Natur, aber auch in der modernen Technik sind sie fest etabliert. Die Möglichkeiten der Nanotechnologie sind vielversprechend. Auch wenn die Begriffe oft nicht eindeutig und manche Prognosen sicher zu euphorisch sind, wird die Nanotechnologie in Zukunft eine größere Rolle spielen. Auch in Beschichtungen und Werkstoffen findet sie zunehmend Verwendung. Daher wollen wir diesem Thema auch in der Nürnberger Interessengruppe Lack (NIL) zusammen mit dem Kompetenzzentrum Analytik, Nano- und Materialtechnik (KAM) der Georg-Simon-Ohm-Hochschule (GSO-HS) in Nürnberg eine neu konzipierte Veranstaltung widmen. Wir laden Sie daher herzlich am 18. September um 17.00 bzw. 18.00 zu dieser Tagung ein und sind überzeugt, daß es für uns alle ein gewinnbringender Abend werden wird.

 

Viele Grüße

Jürgen Kiroff

ab 17:00 Treffen am Eingang bzw. im Foyer der GSO-HS, 90489 Nürnberg, Keßlerplatz 12, Haupteingang des Gebäudes KA, Führungen durch die Labors der beiden Fakultäten "Werkstofftechnik" sowie "Elektro-, Informations- und Feinwerktechnik" (Helbig/Frey/Reichenberger) mit max. 20 Teilnehmer! Der Zeitpunkt der Anmeldung ist entscheidend für die Teilnahme.
18:00 Bayha-Saal, Eingang GSO-HS, 90489 Nürnberg, Wassertorstraße 10 Begrüßung (Jürgen Kiroff / Farben-Kiroff-Technik)
18:05 Vorstellung des KAM / Nanotechnologie - Einführung und Perspektiven (Jens Helbig / KAM der GSO-HS)
18:35 Nanokohlenstoffe für Hightech-Werkstoffe (Werner Handl / HC Carbon)
18:55 Einfluss von Nanopartikel auf die Optik von Effektpigmenten (Christian Wolfrum / Eckart)
19:15 Pause
19:30 Mahlen und Dispergieren bis in den Nanobereich in Lacken und Farben (Stefan Mende / Netzsch)
19:50 Analytik von Nanopartikeln (Christian Zenkel / Fraunhofer ISC)
20:30 Schlußwort und danach kommunikatives Beisammensein. Die Firma Grace GmbH & Co. KG hat sich freundlicherweise bereit erklärt für einen Imbiss im KAM zu sorgen.

 Weitere Informationen und Anmeldung